Hey, alles glänzt, so schön neu

gravatar
 · 
Mittwoch, 31. Mai 2017
 · 
1 min read
Featured Image

Vor ziemlich genau acht Jahren schrieb ich meinen ersten Blogpost – auf Tumblr. Das fühlte sich gut an: in der Zeit davor bloggten bekannte Blogger wie Leumund oder Chliitierchnübler längst über Tankstellen und Sex. Obwohl ich schon immer gerne schrieb, hatte ich damals noch nicht das Bedürfnis, einen eigenen Blog zu starten. Vielmehr war ich einer der stillen Mitleser, die auch heute noch in der Anzahl unterschätzt werden.

(mehr …)

Tagged: blog | relaunch | tumblr | wordpress
Comments
Schöner neuer Blog. Schaut alles sehr professionell (was ich von Dir erwarte) und aufgeräumt aus. Dann sage ich auch einmal «Welcome back» und warte auf neue Posts in meinem Feedreader.
Danke Daniel. Mal schauen, ob ich das Bloggen wieder regelmässiger hinkriege. 🙂
Danke! Ja, eine Art Comeback. Letzter Post war ja ein Jahresrückblick zum 2015. Ich weiss noch nicht, ob ich jetzt viel mehr bloggen werde. Aber zumindest könnte ich das jetzt wieder zufriedenstellender (aus meiner Sicht). Das cheibe Internet ändert sich ja immer. Mode kommt und geht und kommt wieder. Everything is a remix. Die Hamburger-Menus sowieso.
Na, dann würde ich mal sagen «welcome back»? Obwohl du ja gar nicht ganz weg warst. Aber du weisst ja, was ich meine. Schön, wieder von dir zu lesen. Ich könnte ja nach dem fleissigen mmunterwegs-Reisebloggen auch mal wieder was auf meinem Blog schreiben. Macht nämlich wirklich Spass.
Schönes Hamburger-Menu übrigens. Hehehe.
Mario Ritschard
Sälü David
Sehr schön geworden, wow.
Bin überrascht, dass du als härtester Tumblr-Verfechter auf WP umgestiegen bist.
Was ich persönlich komisch oder inkonsequent finde, ist, dass du dich auf Englisch vorstellt, die Menüführung ist Englisch obwohl die Inhalte dann durchwegs Deutsch sind. Ist das gewollt, weil Englisch eben hip ist?
Häb no e schöne Hinech.
Liebi Grüess Mario
Merci füumau, Mario.
Ja, ich war und bin fan von Tumblr wenn’s ums einfache Bloggen geht. Also für den Autor. Gegen aussen gibt es ja keine Grenzen. Tumblr Themes können optisch ja alles was WP auch kann, ist ja bei beiden Systemen HTML/CSS/JS.
Templates selber schreiben ist bei Tumblr viiiiel einfacher als bei WP, das Bloggen macht mehr Spass (nicht soviel wie auf medium.com zwar) und man muss sich nicht um die Technik kümmern.
Wenn Tumblr iOS wäre, ist WP Android: es kann viel mehr eingestellt werden aber verleitet auch zu endloser Bastlerei mit Plugins, Themes und Einstellungen. Jedes Mal wenn ich mich anmelde, will ein Plugin wieder aktualisiert werden, WP selbst muss immer wieder Sicherheitslücken stopfen etc.
Wenn mal Tumblr Probleme machte, musste man sich nicht darum kümmern. WordPress.com hat ja unterdessen auch einiges bei Tumblr abgeschaut.
Anyway: ich wollte ein erweiterbares System, auf welchem ich auch mein Portfolio publizieren kann und keine Einschränkungen mehr bezüglich der Erweiterbarkeit habe.
Zudem: Tumblr wurde von Yahoo aufgekauft, Yahoo ja dann von AOL und mir wurde dieses herumgereichte Kind zu unsicher für die Zukunft. Drum bin ich jetzt hier auf WP.
Englisch-Deutsch-Mix: da bin ich nicht konsequent, ja. Bloggen wollte ich auf Deutsch, da ich nach einem Jahr WOW Newsletter genug vom Englisch-Training habe. Aber die Startseite wollte ich in Englisch halten. Auch, weil ich die kurzen URL-Verzeichnisse /look/ – /learn/ und /read/ schön fand. Aber vielleicht ändere ich noch die Texte ins Deutsche und lasse die URLs. Covefe.
Merci für deine Fragen und Guetnacht.
Ay, Ay Captain! Ist schön geworden. War von dir auch zu erwarten. Und schon was gelernt. WordPress wird von einem Kreiskolbenmotor angetrieben. Das erklärt die gleichmässige Leistungsentfaltung und den erhöhten Wartungsaufwand.
Schiff Ahoi! Gehe mal zu meiner Radarstation (Feedly) um dich anzupeilen.
Danke @ymotux:disqus. Auch für deine vielen Kommentare in den letzten Jahren. Du gehörst quasi schon zur Seemannschaft. Merci füumau.
Freut mich. Steige ja nicht auf jeden Kahn.
Oh, man kann kommentieren, cool.

Leave a replyReply to

Featured Image
AI-generierte Bilder sind ein immer beliebteres Werkzeug für Künstler und Content-Ersteller. Sie ermöglichen es, realistische Bilder zu erstellen, die von echten kaum zu unterscheiden sind, und können die Arbeitsgeschwindigkeit erheblich verbessern. In diesem Blogpost …
Featured Image
Seit Elon Musk begonnen hat, Twitter kaufen zu wollen, fliegen die Federn rund um Twitter. Ich versuche den Durchblick zu behalten in diesem Post.
Featured Image
Stell dir vor, du hast seit Monaten oder länger nicht mehr gebloggt. Und dann veröffentlichst du einen Blogpost über deinen neuen Job. Teilst den Link auf all deinen sozialen Netzwerken, freust dich, endlich wieder …
Follow me
Talk to me

+41 77 412 97 97
hallo@davidblum.ch

Subscribe to me

Get my latest blogposts and news in your inbox. No spam, guaranteed.

© 2021 David Blum – Switzerland isch geil