gravatar
 · 
Sonntag, 19. September 2010
 · 
1 min read

Trittst du im Abendrot daher, Sommer. Von meinen geliebten Maisfeldern, welche so plötzlich die Landschaft zu kleinen Labyrinthen gemacht haben, bleiben bald nur noch Stoppeln. Das Land im Dreitagebart. Meine Trauben überlasse ich dieses Jahr den Wespen, die lieben Traubensaft scheinbar auch. Die Äpfel lasse ich den Vögeln hängen, es könnte ja wieder mal ein harter Winter werden. Lieber Sommer, du warst süss, sauer, leicht und schwer zugleich, himmlisch und laut, mal herzzerbrechend, mal umwerfend. Gute Reise und komm bald wieder. Von mir aus schon im Januar.

Comments

No Comments.

Featured Image
Unsere Reise begann mit einer zufälligen Begegnung und einem kühlen Bier in Aarau. Reto und ich fanden nicht nur Gemeinsamkeiten, sondern auch eine gemeinsame Leidenschaft: Das Leben neben der Arbeit. Wir waren uns einig, …
Featured Image
Ich sprach im Podcast "Im Bild" über meine KI-Expertise in Bildgeneratoren und das Making-Off der Bilder, die ich für die UNICEF Schweiz Kampagne erstellte.
Featured Image
Vermutlich gibt es eine Erklärung für dieses Phänomen in der Psychologie: passieren Dinge auf unserer Erde, welche die Schwelle in den Sensations-Bereich überschreiten, vergehen kaum Minuten und es hagelt Expert:innen zu jeglichen Themen, die …
Follow me
Talk to me

+41 77 412 97 97
hallo@davidblum.ch

Subscribe to me

Get my latest blogposts and news in your inbox. No spam, guaranteed.

© 2021 David Blum – Switzerland isch geil