Helfen mit Links: Aktion Tubel Trophy

Lesezeit: 1 Minute

Ihr kennt das: es gibt Momente im Leben, da fühlt man sich machtlos, ohnmächtig. Man zweifelt vielleicht sogar an seinen Beruf beim Lesen der vielen Tragödien in der Presse.

Was kann ich denn als Grafiker dazu beitragen, die Welt zu verändern? Oder da drüben, Madame Sekretärin einer Kleinteilemaschinenfabrik? Oder der junge Herr da drüben am Fahrräder reparieren? Am liebsten möchten wir in solchen Momenten Arzt oder aktiver Mitarbeiter einer Hilfsorganisation sein. Oder ein Millionär, der grosszügig spenden kann.

Doch dann ist da das Social Web. Das Wort Social wurde in den letzten Jahren beinahe zum Unwort, so viel wurde damit gebuzzwordet. Aber es gibt immer wieder Momente, in denen eben das Social Web seinem Namen alle Ehre macht.

Zum Beispiel mit der aktuellen Aktion Tubel Trophy, welche nach Deutschem Vorbild einen sozialkritischen Song namens Tubel Trophy von Baby Jail in die Hitparade brachte und den Erlös der Käufe der Schweizerischen Flüchtlingshilfe spendet.

Innerhalb einer Woche wurde die Aktion so viel geteilt und der Song zig mal gekauft (zu CH 1.50), so dass der Song Tubel Trophy auf Platz 6 in der Schweizer Hitparade geladet ist!

Ich bin froh, konnte und kann ich mit etwas Grafik-Skills und dem Kauf des Songs mithelfen, auf diese Art zumindest etwas für die prekäre Situation der Flüchtlinge aus allen Ländern zu tun.

Das Ziel für nächsten Sonntag ist ganz klar: es wäre grossartig, wenn der Song auf Platz #1 der Charts landen und dort ein paar Wochen bleiben würde. Danke euch allen für’s Teilen, weitersagen, darüber bloggen und mitmachen. Hier lang, zur Aktions-Website:

aktiontubeltrophy.ch

Veröffentlicht von: David Blum in Read

David Blum
Die Kommentarfunktion ist ausgeschaltet.