Schau nicht um der Stock geht rum

Lesezeit: 1 Minute

Eben erst bewegte ich den Gedanken, was wohl aus diesen Blog-Stöckchen geworden ist. Erfunden wurden diese ja um ideenlose Blogger zu futtern. Obwohl ich mich diesbezüglich nicht beklagen kann, wurde mir witzigerweise ein paar Tage später von MC Hammer MC Schindler ein solches Stöckchen zugeworfen. Beim Auffangen stiess ich ungeschickterweise am Plattenspieler an, darum schenke ich euch gleich mit dem Post über 6 Stunden Musik am Stück zum effizienter arbeiten (Kopfhörer sind zu tragen). Darunter findet ihr meine Stöckchen-Antworten. Wenn ihr wollt. Wohl bekommt’s.

1. Welche fünf Keywords treffen auf dich zu?
Design, Rasenmähen, Sound, Uhren, Schnikschnaklos

2. Wenn morgen das Internet abgestellt wird, dann bedeutet das für mich persönlich…
AFK

3. Dein Gegenüber rechnet dir vor, wie lange es noch bis zur Pensionierung dauert, damit es sich mit diesem Social-Media-Hype nicht mehr beschäftigen muss. Was sagst du?
Free W-LAN im Altersheim!

4. Wie bleibst du über das, was die Welt bewegt, auf dem Laufenden?
Solange das Internet noch läuft, lese ich sporadisch Zeitungsportale. Meist stosse ich aber via Tweets oder Facebook / Google+-Posts auf interessante Zeitungsartikel. Ich bin ja eigentlich ein Nichtzeitungsleser. Vermutlich habe ich noch nicht herausgefunden, warum ich täglich wissen muss, was überall auf der Welt passiert. Viel davon wird ja auch angstmachend publiziert. Ich möchte keine falsche Angst haben, nur richtige.

5. Welches ist das bisher beste Social Media Event, an dem du teilgenommen hast?
Da gab es einige. Aber ich glaube es war das Trashgolfen 2009, kurz gefolgt vom SSLPT (Schweizer Segway Laubbläser Polo-Tournier). Natürlich auch das 1. ERUGF (Eidgenössisches Raclette und Grill-Festival für Schweizer Blogger und Twitterer), welches ich (zusammen mit meiner Traumfrau) ins Leben gerufen habe.

6. Wie findet ein Newbie Anschluss an die Schweizer Online-Szene?
Gute Frage. Am besten besorgt er sich einen erfahrenen Mentor, der ihn einführt, auf die Insider aufmerksam macht und ein wenig Begeisterung vorttäuscht entfacht. Abgesehen davon erstmal lesen & beobachten. Und vor allem einfach alles ausprobieren.

7. Welches sind deine drei Lieblings-Apps?
Achherrje. Als Liebling kann ich keine App bezeichnen, die ich täglich nutze. Aber die Tumblr-App beispielsweise ist sehr liebenswürdig gemacht. Und die aktuelle Flickr-App. Bin gespannt auf die neue Tweetbot-App. Vielleicht liebe ich die dann auch.

8. Wir basteln und ein Social-Media-Bullshit-Bingo. Welche fünf Begriffe dürfen auf keinen Fall fehlen?
Social Media, Content Marketing, Follow Friday, Querdenker, David Blum

*****

Gerne werfe ich das Stöckchen weiter an:

Veröffentlicht von: David Blum in Read
Schlagwörter: , , , , ,

David Blum
Die Kommentarfunktion ist ausgeschaltet.