Lesezeit: weniger als eine Minute -  Veröffentlicht am19. Februar 2011


London dreizehn Jahre später*. Ich war in den letzten Tagen zu Besuch in der Stadt der Taxis und der roten Doppelstockbusse. Dank den Lokalkenntnissen meiner Begleitung platzierten wir uns in einem Billighotel zentral bei der U-Bahn Haltestelle Kings Cross. Dank dem billig war das Zimmer so klein, dass man zum Zähneputzen das Bett zusammenklappen musste.

Aber egal, wir wollten ja Dinge käuflich erwerben, des günstigen Wechselkurses und der Auswahl in dieser Stadt wegen. Im Gegensatz zu ihr kaufte ich nicht 300 Schuhe, sondern etwa 500 Hemde. Was jetzt komplett übertrieben ist, aber ihr wisst ja um diese meine Vorliebe. 

Ich könnte jetzt noch mehr von London erzählen, doch da draussen scheint grad die  Sonne durch die Junkerngasse runter. Ich entschuldige mich also und schicke euch zur London-Flickr-Diashow, sollte es bei euch regnen. Cheers.

*vor ungefähr 13 Jahren war ich in London, damals Schulreise, war in A. verknallt statt S. die zuhause auf mich wartete treu zu bleiben. Also treu, ich blieb ja treu, da A. nichts von mir wollte, damals. Vielleicht auch weil S. ihre beste Freundin war. So hörte ich halt Simple Minds auf meinem Diskman und guckte verklärt durch die Landschaft. So war das.

Veröffentlicht von: David Blum in Read
Schlagwörter:

David Blum
Die Kommentarfunktion ist ausgeschaltet.