gravatar
 · 
Montag, 11. April 2011
 · 
2 min read

1 h - @dworni

GarageBand iPad als Musikstudio? Nun, ich habs versucht. Einen Song komplett mit GarageBand auf dem iPad einzuspielen und aufzunehmen. Also Song, naja, egal, ich wollte da mal alles ein wenig ausprobieren (wer jetzt mutig ist, kann oben links da auf Play drücken). Und mein erster Eindruck von GarageBand iPad ist: Hammer, Affenzahnhammer:

Das Design, die Bedienung, die raffinierten Möglichkeiten, cleveren Automatismen und die appelsche Detailverliebtheit - tatsächlich ein Meisterstück Software, welches Apple aus meiner Sicht hier hingezaubert hat.

So lässt sich sehr intuitiv eine Songidee schnell umsetzen. Mittels Auto-Akkorde auf Gitarre und Bass spielt man die Basedings ein, etwas Zufallsschlagzeug und schon kann man mit dem Gesang beginnen. Oder umgekehrt.

Doch bald einmal stösst man an die technischen Grenzen: auf meinem iPad 1 hält die Software zwischendurch inne und “optimiert” via Statusbalken die Spuren. Kein Wunder, ist ja alles heavy rechenintensiv. Nächste Beschränkung: maximal 8 Spuren. Okay, damit kann man leben, für simple Songs reicht das. Doch dann, mitten im Songdingslen, merkt mann: bei 9 Takten ist finito, ende, ausdimaus. Mehr geht (noch) nicht.

Fazit: gut geeignet um eine Songidee zu “skizzieren”, man kann diese anschliessend auf dem Mac ins grosse GarageBand importieren und dort weiterbasteln. Sollte ich aber in Zukunft weiter Trashsongs produzieren, werde ich wohl den Umweg über die iPad Version nicht machen. Aber wer weiss schon was das Full HD 30’’ iPad 6 alles so drauf hat.

Hier, wer jetzt tatsächlich von einigen Äffchen gebissen wurde, kann sich den Song einfach runterdingslen:

☀ 1 h - @dworni ( 4 MB )

Tagged: Garageband
Comments

No Comments.

Featured Image
AI-generierte Bilder sind ein immer beliebteres Werkzeug für Künstler und Content-Ersteller. Sie ermöglichen es, realistische Bilder zu erstellen, die von echten kaum zu unterscheiden sind, und können die Arbeitsgeschwindigkeit erheblich verbessern. In diesem Blogpost …
Featured Image
Seit Elon Musk begonnen hat, Twitter kaufen zu wollen, fliegen die Federn rund um Twitter. Ich versuche den Durchblick zu behalten in diesem Post.
Featured Image
Stell dir vor, du hast seit Monaten oder länger nicht mehr gebloggt. Und dann veröffentlichst du einen Blogpost über deinen neuen Job. Teilst den Link auf all deinen sozialen Netzwerken, freust dich, endlich wieder …
Follow me
Talk to me

+41 77 412 97 97
hallo@davidblum.ch

Subscribe to me

Get my latest blogposts and news in your inbox. No spam, guaranteed.

© 2021 David Blum – Switzerland isch geil